Was tun wenn der Partner anderer Meinung ist? Neue Wege gehen mit der alten Beziehung

Du hast in eurer Beziehung plötzlich den Drang dich selbst weiter zu verändern: durch Sport, die Ernährung, mehr Bücher lesen, neue Unternehmungen ausprobieren, oder dich beruflich nochmal neu orientieren. Du möchtest dich endlich weiterentwickeln, aber dein Partner sich nicht. Entweder er sieht nicht was du da tust oder er diskutiert mit dir über den Sinn deines neuen Weges. Du merkst, dass es eine sehr schwierige und herausfordere Zeit für Dich ist, da du dann mit Erklärungs- und Überzeugungsarbeit beschäftigt bist.

Eskaliert es regelmäßig und du erhältst keine Rückendeckung in dem dein Partner die Kinder für dich übernimmt (meistens ist es bei der Frau, dass der Mann nach seiner Arbeit nicht allein für die Kinder da sein möchte oder kann). Ich kenne das! Ich weiß, wovon ich rede und habe diesen Weg endlich hinter mir! Ich werde dich stärken für deinen Weg! Ich gebe dir die Erlaubnis dich um dich selbst zu kümmern, aber vorerst erkläre ich dir wie du dein Recht auf deinen Veränderungsprozess erhältst!

1. HÖR AUF DICH ANZULÜGEN

und dir so einen Quatsch zu erzählen wie: „Er ist der Mann und ich bin die Frau, also haben wir schon unsere gewohnten Wege einzuhalten.“ Das ist Unsinn! Du bist ein MENSCH und er ist ein MENSCH und ihr habt beide Bedürfnisse nach Selbsterfüllung! Verbiete es dir DICH kleinzureden! Dein Bedürfnis nach Veränderung und Selbsterfüllung ist genauso wertvoll wie seins! Mach dich darüber schlau! Such dir die Vorbilder aus die es schon geschafft haben sich selbst treu zu bleiben!
Coco Chanel: „Ich bereue nichts im Leben – außer dem, was ich nicht getan habe“

Johnny Depp: „Just keep moving forward and don’t give a shit about what anybody thinks. Do what you have to do, for you“ = „Mach einfach weiter und scheiß drauf was andere von dir denken. Tue was nötig ist für dich!“

Marlene Dietrich : „Die meisten Frauen setzen alles daran, einen Mann zu ändern, und wenn sie ihn dann geändert haben, mögen sie ihn nicht mehr“

Bruce Lee: „Das wertvollste im Leben ist die Zeit. Das Leben bedeutet mit der Zeit richtig umgehen“

Colette : „Was für ein herrliches Leben hatte ich! Ich wünschte nur, ich hätte es früher bemerkt“

Sie alle haben ihre Veränderung durchgemacht trotz Menschen, die sie vom Weg abbringen wollten!

 

2. DU SOLLTEST DIR ÜBER DEINE WORTE GEDANKEN MACHEN:

Wie rede ich eigentlich mit meinem Partner? Will ich ihn überzeugen? Habe ich genug Selbstbewusstsein, meine Interessen zu vertreten? Liegt mein Glücklichsein in den Händen meines Partners? Bin vielleicht ich selbst respektlos im Ton? Kann ich Kritik vertragen? UND Bin ich bereit meine Kommunikationsart zu verbessern und an mir zu arbeiten?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten deine Wünsche zu äußern, aber das wichtigste ist, dass du dein Gefühl dabei äußerst: „Ich fühle mich würdelos/traurig wenn ich höre/sehe wie du über mich redest/wie du deine Kinder behandelst, weil mir ein respektvoller Umgang miteinander sehr wichtig ist!“

Versuche es täglich ein kleines bisschen und dann wird es automatisch immer mehr. Es geht nicht anders! Sobald du dich selbst verstehen lernst und deine Kommunikation ausbaust wird es immer besser!

Hier sind zwei sehr hilfreiche Bücher um deine Kommunikation in der Partnerschaft zu verbessern:

*Wie man Freunde gewinnt: https://goo.gl/fhvcPJ

Lass dich nicht von den Buchtiteln irritieren oder abhalten!

*Gewaltfreie Kommunikation: https://goo.gl/mX25wL

Und hier ist mein Youtube Video dazu:

Diesen aufschlussreichen Text über KOMMUNIKATION hatte ich mir mal vor langer Zeit notiert:

Gelungene Kommunikation baut Brücken zwischen unseren Wahrnehmungsinseln und schafft einen gemeinsamen Raum für Vertrauen und Sicherheit. Wir können damit für unsere Bedürfnisse sorgen und auch anderen dabei helfen. Übung macht den Meister! Wichtig ist, das das Problem erkannt und benannt wird. Wenn jemand ein Problem hat, heißt das noch lange nicht, das er weiß, worin es besteht. Ein Problem zu haben ist in erster Linie ein Bauchgefühl. Unser Verstand erfindet dazu einen Anlass, um den Konflikt anschauen und damit umgehen zu können. Oft liegen noch Schichten darunter. Um zu ergründen was wirklich mit mir los ist, brauche ich einen Spiegel. Jemanden der auf wirklich hilfreiche Weise zuhören kann.

Vom Dalai Lama stammt der Gedanke: Wenn du sprichst, wiederholst du nur, eh schon was du weißt. Wenn du aber zuhörst, kannst du unter Umständen etwas Neues lernen.

Wenn ich wiederum weiß was ich brauche oder möchte oder wo mir der Schuh drückt, sind bestimmte Techniken hilfreich um mir Gehör zu verschaffen. Hier helfen Ich-Botschaften, die auch meine Gefühle dazu benennen und nicht nur die Sachlage aus meiner Perspektive.

Hast du noch Fragen? Liegt dir etwas auf dem Herzen? Trau dich mir einen Kommentar zu schreiben, oder einfach eine persönliche Mail. Ich freue mich von dir zu lesen :)

 

Alles liebe

Olga

P.S: Manche Links sind sogenannte Affiliate-Links. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei selbstverständlich keine Mehrkosten.

Danke für deine Unterstützung!

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.