Wieso ein kindergartenfreies Leben nicht für jeden geeignet ist

Wenn alle Kinder und Elten in unserer westlichen Welt JETZT Kindergartenfrei leben müssten würden bestimmt einige protestieren und sich dagegen wehren. Und das zurecht!

Denn Kindergartenfrei ist mit sicherheit nicht für jeden geeignet. Ein Kindergarten ist bestimmt für viele sehr wichtig.

 

4 Überzeugungen warum Du ein kindergartenfreies Leben ablehnen würdest:

  1. „So ziehmich den ganzen Tag und das jeden Tag, mit den eigenen Kindern zu verbringen, ist langweilig und anstrengend zugleich.“                                                                                                                                                                   
  1. „Soziale kompetenz kann nur erlernt werden, wenn die Kinder mit gleichaltrigen Kindern zusammen sind.“                                                                                                                                                                         

 

3. „Frühförderung ist nur im Kindergarten möglich, damit das Kind nicht verblödet!“

4.“Sein Kind daheim zu betreuen kostet viel Geld“

Dabei sind diese 4 Gründe auch Ängste an denen man arbeiten könnte, wenn man das will.

Diese Ängste hatte ich auch vorher, ich dachte mir: “ wie soll das denn nur funktionieren?“. Aber je mehr ich mich mit dem Gedanken Kindergartenfrei zu leben beschäftigte, desto einfacher fiehl es mir diese Ängste loszuwerden.

Meine 4 Lösungen zu diesen Ängsten:

  1. Die neue Generation Mütter, die ihre Kinder selber „betreut“ , ist keine Generation der Muttis am Herd, die den ganzen Tag nur Kochen, Backen, Putzen und das Kind aufs Töpfchen setzen. Es sind Mamas und Papas die es lieben, für ihre Kinder da zu sein, ihnen Fragen zu beantworten und mit ihnen gemeinsam zu wachsen. Das ist Selbstverwirklichung pur, ziemlich anspruchsvoll und alles andere als eintönig.
  2. Natürlich brauchen Kinder Kontakte zu anderen Menschen – wie wir Erwachsene auch. Eltern, die mit ihren Kindern bewusst und in Verbindung leben, geben ihnen die beste soziale Kompetenz überhaupt: eine sichere, liebevolle Begleitung in vertrauter Umgebung. Da soziale Kompetenz durch nachahmung erlernt wird, ist es viel schwieriger ausschließlich mit gleichaltrigen zu spielen als mit Menschen jeder Altersgruppe.
  3. Kinder lernen von Anfang an! Sie wollen und können nicht anders! Aber 3-jährige können nicht nur mit 3-jährigen lernen und Schulkinder nur mit Schulkindern. Familien die mit ihren Kindern leben, können ganz den Interessen der Kinder nachgehen, ihre Fragen jederzeit beantworten und mit ihnen kreative Sachen ausprobieren. Das ist die ganz natürliche Frühforderung.
  4. Kinder daheim zu betreuen kostet nicht mehr als ein Haus zu bauen 😉 Die prioritäten werden einfach anderst gesetzt. Sparsamer leben hilft enorm und die Kinder lernen dabei auch sehr viel. Es gibt die unterschiedlichsten Methoden: Eigener Gartenanbau, Essen selbst machen z.B. Brot, Gebäck usw., Ausmisten und verkaufen, zusätzlich Zeitung austragen, Selbstständig arbeiten oder an einem Ort leben, wo die Lebenshaltungskosten günstiger sind.

Es geht hier nicht um das bloße „betreuen“, es geht um eine ganz bindungsbewusste Lebensform – die immer mehr Eltern anstreben. Man unternimmt fast alles zusammen: Behördengänge, Einkaufen, Walderkundungen, und was sonst noch gerne gemacht wird.

Familien, deren Kinder nicht in den Kindergarten müssen, entscheiden sich bewusst dafür, weil sie wissen, das diese Bedenken oben kein Problem sein werden! Sie wissen und machen sich darüber noch schlauer, wie sie mit den Kindern im Guten leben können.

Genauso ist es umgekeht, Familien deren Kinder in den Kindergarten gehen, entscheiden sich bewusst dafür, weil es für ihren Lebensstil so am passendsten ist. Sie wissen für ihre Kinder ist das der bessere Weg.

Ich habe prinzipiell nichts gegen Kindergärten. Ich kenne einige sehr schöne Kindergärten und Eltern und Kinder, die sich darin wohlfühlen.

Für mich ist es nur Wichtig zu aller erst die Wahl zu haben, ob wir einen Kindergarten besuchen wollen oder nicht und zweitens, uns nicht von den Ängsten anderer beeinflussen zu lassen.

Ein Leben ohne Kindergarten wird wieder modern. Es wagen sich immer mehr Eltern an diese Lebensform.

Wenn Du das Gefühl hast dich ohne Kindergarten wohler zu fühlen, dann probier es aus! Es kann nichts passieren, es ist nichts Verantwortungsloses und ich glaube, solange Du dich wohl fühlst und Dich bewusst dazu entscheidest, ist es ein wunderbares Leben für Euch und Deine Kinder.

Alles liebe

Eure Olga

P.S. schaut euch das Video von mir hier an

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.